Nachbehandlung von Beton
Ergebnisse eines Forschungsprojekts
Jacobs, Frank
Durch ein von der TFB AG in Wildegg, Schweiz, im Auftrag des Bundesamts für Straßen (ASTRA) durchgeführtes Forschungsprojekt sollte geklärt werden, ob das Konzept zur Nachbehandlung in der EN 13670, das auf der Festigkeitsentwicklung des Betons basiert, auch den Dauerhaftigkeitsanforderungen genügend Rechnung trägt. Zwei Betone mit CEM I-Zement und CEM III/B-Zement wurden einerseits konstanten Temperaturen und Luftfeuchten im Labor, andererseits unterschiedlichen Temperaturen und Luftfeuchten im Freien ausgesetzt. Die Prüfkörper wurden während unterschiedlich langer Zeiträume unter Folie oder in Wasser gelagert oder mit Nachbehandlungsmittel besprüht, und es wurde an der Schalung eine wasserabführende Schalungsbahn angebracht. Einige Versuchsergebnisse werden in dem Beitrag erläutert, Folgerungen aus den Erkenntnissen des Forschungsprojekts im Vergleich mit den Normanforderungen gezogen und Empfehlungen ausgesprochen.
Curing of concrete
A research project carried out by TFB AG in Wildegg, Switzerland, on behalf of the Federal Highways Office was intended to clarify whether the approach to curing in EN 13670, which is based on the strength development of the concrete, also takes sufficient account of the durability requirements. Two concretes made with CEM I cement and CEM III/B cement were exposed, on the one hand, to constant temperatures and air humidities in the laboratory and, on the other hand, to different temperatures and air humidities in the open. The test pieces were stored for varying periods under film or in water, or were sprayed with a curing agent. A water-repellent formwork liner was also applied to the formwork. The article describes some of the test results, draws conclusions from the findings of the research project when compared with the requirements of the standard, and makes some recommendations.
Beitrag herunterladen

Ein Login ist zur Zeit leider nicht möglich.

oder alternativ ohne Konto:

Beitrag kaufen (€24,-)
beton 1/2016 ab Seite 24
Herausgeber des Artikels:
beton
Verlag Bau+Technik GmbH
Steinhof 39
40699 Erkrath
Tel: 0211 92499-0
Fax: 0211 92499-55